Kinderhaus Bayreuth
Der Förderverein des Kinderhauses Bayreuth - Munckerstrasse
Startseite | Kontakt | Impressum
Die Idee
Das Haus
Der Verein
Das Buch
Einrichtung
Presse / Spender

Auch ein wenig ins Projekt verliebt

Kinderhaus wächst und wächst: Rohbau nimmt Formen an und verlangt von Maurern lauter Meisterstücke

Nordbayerischer Kurier

Von Miriam Mandt

Runde Fenster und sanft geschwungene Formen, aber auch eine überraschende Wuchtigkeit so präsentierte sich der Rohbau des Bayreuther Kinderhauses, das derzeit in der Munckerstraße entsteht bei einer ersten Begehung mit Architekt Karl-Heinz Greim und Kindergartenleiterin Maria Salosnig.

Auch wenn das Wetter nicht gerade einer guten Stimmung förderlich ist, kann man sich bereits jetzt vorstellen, dass es sich in diesem Kinderschloß im orientalischen Stil, einmal wird gut leben, lernen, lachen und erziehen lassen. Derzeit seien alle Bauarbeiten voll im Zeitplan, meint Architekt Greim. Und der sieht vor, dass Ende November Richtfest gefeiert wird und der neue Kindergarten im Herbst 2007 von den Kindern bezogen werden kann. Die freuten sich schon riesig auf ihr neues Domizil, erklärt Salosnig, deren Vorfreude dem in nichts nachsteht. Sie meint: "Ich komme fast jeden Tag hierher und gehe durch alle Räume und sehe, was sich verändert hat. Das ist so interessant."

Die ausgefallene Architektur sei für die 12 besonders qualifizierten Maurer eine große Herausforderung gewesen, der sie sich mit viel Elan und Liebe zum Detail gestellt hätten, erklärt Greim. "Hier wurden viele Meisterstücke abgeliefert, der Ehrgeiz wurde geweckt und die Maurer haben sich auch ein wenig ins Projekt verliebt", lobt Greim die Arbeiter. Das Ziegelbauwerk kommt ohne Kunststoffe aus, ist hochgedämmt und weist eine gute Energiebilanz auf. Ökologisch sei alles auf dem neuesten Stand, so Greim, das sei dem Bauherren, der Evangelisch-lutherischen Gesamtkirchengemeinde, sehr wichtig gewesen.

Das Obergeschoss und die Zimmerarbeiten sind bereits in Vorbereitung: Ziel sei es, dass Dach noch vor dem Winter fertig zustellen, damit im Winter die Haustechnik und der Innenausbau beginnen kann. Von den Nachbarn sei man freundlich aufgenommen worden, so Greim. Es sei eben genau das richtige Grundstück für die Nutzung als Kinderhaus. "Es liegt mittendrin, dort wo die sozialen Bedürfnisse es erfordern und nicht auf der grünen Wiese."

Über 1000 Quadratmeter Wohnfläche bieten Raum für die Gruppen- und Funktionsräume: Die vier Gruppen sollen die Namen der Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Feuer tragen und auch so gestaltet werden. Insgesamt eine Formensprache, die für einen Kindergarten einmalig sei.


Sie haben ein Kind im Kinderhaus?
Elternbeirat Kinderhaus
Christuskirche Bayreuth Diakonisches Werk Bayreuth
Mit musikalischer Unterstützung von Sandy Wolfrum
Noch mehr Bilder vom Kinderhaus unter Mosaikfarm
Kinderhaus Bayreuth
Wir danken dem Nordbayerischen Kurier für die Bereitstellung der Artikel.
Nordbayerischer Kurier

Presse