Kinderhaus Bayreuth
Der Förderverein des Kinderhauses Bayreuth - Munckerstrasse
Startseite | Kontakt | Impressum
Die Idee
Das Haus
Der Verein
Das Buch
Einrichtung
Presse / Spender

Haus der Kinder beginnt zu wachsen

Tatkräftige Hilfe der Kinder bei der Grundsteinlegung

Nordbayerischer Kurier

Von Christian Martens

Das ehrgeizige Projekt Kinderhaus Bayreuth nimmt nun wirklich Formen an. Mit zahlreichen prominenten Gästen und tatkräftiger Unterstützung der Kinder ist am Freitag in der Munckerstraße feierlich der Grundstein für das nach dem Vorbild von Friedensreich Hundertwasser entworfene Haus gelegt worden.

Vertreter der Kirchengemeinde und der Diakonie, der Stadt, des Freistaats, der Landesregierung und natürlich die Kinder und Erzieherinnen des Kindergartens wollten sich den besonderen Moment und den Start des Baus des Bayreuther Kinderhauses nicht entgehen lassen. Gemeinsam legten sie am Vormittag den Grundstein für das rund 2,15-Millionen-Euro-Projekt in Verantwortung der evangelisch-lutherischen Gesamtkirchengemeinde. Träger des Kindergartens wird das Diakonische Werk sein.

Traditionell legten Kindergartenleiterin Maria Salosnig, Staatssekretär Jürgen Heike (CSU), Dekan Hans Peetz und Uwe Manert, Geschäftsführer der Stadtmission Bayreuth des Diakonischen Werks, einige Gegenstände dieser Zeit in den ersten Teil des Gemäuers: So verschwanden in einer Metallbox zwischen den Steinen eine Urkunde, ein Säckchen mit Euromünzen, eine tagesaktuelle Ausgabe des KURIERS sowie selbst gemalte Bilder der künftigen Hausbewohner. Um die dunklen und engen Räume des alten Kindergartens durch ein farbenfrohes und offenes Kinderhaus nach dem Vorbild des Hundertwasser-Hauses in Wien zu ersetzen, haben die Mitglieder des Fördervereins fleißig Spenden gesammelt. Die größte finanzielle Unterstützung kommt mit 250 000 Euro von der Hilfsaktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks. Zudem hat die Familie Wagner den Erlös eines Benefizkonzertes von 85 000 Euro zur Verfügung gestellt und die Stadt, der Freistaat und die Oberfrankenstiftung fördern das Projekt. Der KURIER hat die Idee Salosnigs von einem Kinderhaus in Bayreuth von Beginn an unterstützt und mit angestoßen. Bereits zweimal wurden Teilerlöse der "Gala der Köche" gespendet.

Im Mittelpunkt des Vorhabens stehen die Kinder. Neben dem integrativen Kindergarten werden künftig auch bis zu zwölf Jahre alte Kinder in einem Hort betreut werden. "Ich wünsche mir viele, viele glückliche Kinder", sagte Salosnig mit Blick auf den geplanten Einzug im September nächsten Jahres.

Mehr Geld aus München

CSU-Landtagsabgeordneter Walter Nadler gab gestern bekannt, im Nachtragshaushalt 2006 seien weitere 50 000 Euro für die Errichtung des Kinderhauses Bayreuth vorgesehen. Außerdem soll zusätzliches Geld für den Kindergarten in Saas sowie den Umbau der Volksschulen in St. Georgen fließen.

Start: Mit den Kindern legten Maria Salosnig, Jürgen Heike, Dekan Hans Peetz und Uwe Manert den Grundstein des Kinderhauses. Foto: von Pölnitz-Eisfeld


Sie haben ein Kind im Kinderhaus?
Elternbeirat Kinderhaus
Christuskirche Bayreuth Diakonisches Werk Bayreuth
Mit musikalischer Unterstützung von Sandy Wolfrum
Noch mehr Bilder vom Kinderhaus unter Mosaikfarm
Kinderhaus Bayreuth
Wir danken dem Nordbayerischen Kurier für die Bereitstellung der Artikel.
Nordbayerischer Kurier

Presse